Linkaufbau aka. Backlinkbuilding

Linkaufbau (Linkbuilding) beschreibt, als Teil der OffPage-Optimierung, Methoden um Backlinks zu generieren. Linkaufbau von Backlinks ist für Suchmaschinen ein wichtiger Faktor für das Ranking. Backlinks sind externe Verlinkungen, die auf die eigene Website verweisen.

Um im Ranking bei Suchanzeigen die Nase besonders weit vorne zu behalten, ist das Setzen von Backlinks unverzichtbar. Dabei wird Ihr Content, wie beispielsweise Blogbeiträge oder Artikel, auf externen Websites verlinkt um mehr Nutzer auf die eigene Seite zu verweisen. Für Google und andere Suchmaschinen entsprechen Backlinks einer Empfehlung, die einen wichtigen Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und somit des gesamten Online Marketings ausmachen.

Was sollte beim Linkaufbau beachtet werden?

Google bewertet nicht nur die Azahl an Verlinkungen die zu der eigenen Website führen, sondern ermittelt mit Hilfe eines bestimmten Schemas sowie weiteren unterschiedlichen Faktoren die Qualität der Links und der gesamten Website. Dazu zählen unter anderem:

  • Wie oft Nutzer auf den Link klicken
  • Verweildauer auf der Zielwebsite
  • Wie viele Nutzer die Seite sofort wieder verlassen (Bouncerate)
  • Anzahl der Klicks in einem bestimmten Zeitraum

Google bewertet eine überdurchschnittlich hohe Anzahl neuer Backlinks in kurzer Zeit meist negativ, da dies häufig ein Zeichen für nicht-organisches Linkbuilding ist. Zudem stammen solche Backlinks meist von Seiten die Google bereits negativ rankt.

Wie können potentielle Backlinks gesucht werden?

Eine einfache und effektive Möglichkeit ist, bereits bestehende Erwähnungen um einen Link zu erweitern. Doch wie findet man die eigenen Erwähnungen auf externen Websites wieder?

  • Google Suche

    Suchen Sie nach Ihrem Markennamen, den eigenen Produkten oder dem Namen des Gründers. Die Begriffe geben Sie in Anführungszeichen in die Google Suche ein: z.B. „unic marketing solutions“. Mit Hilfe des Google Search Operators können sie Ihre Suche individuell anpassen.

  • Auswertung der Treffer

    Möglicherweise treffen Sie nach Eingabe der Suchbegriffe unerwartete, beziehungsweise ungewollte Links auf der eigenen sowie auf externen Websites an. Letztendlich  kommt es jedoch nicht auf die Vielzahl an Verlinkungen, sondern auf die Qualität der Backlinks an.

  • Kontakt aufnehmen

    Erstellen Sie eine Kontaktliste für Seiten auf denen Sie zukünftig Backlinks setzen möchten. Auf der ausgewählten Website können Sie anschließend dem Impressum relevante Kontaktdaten entnehmen und Ihr Anliegen über direkte Kontaktaufnahme mitteilen. Fragen Sie bei dem Betreiber der Website nach, ob die bereits bestehende Erwähnung auf Ihrer Seite verlinkt werden kann.

Das gleiche Konzept können Sie auch auf Themenbereiche Ihres eigenen Unternehmens übertragen. Googeln Sie nach passenden Begriffen die als mögliche Backlinks in Frage kommen, wie z.B. „Marketing Agentur Vergleich“.

Weit verbreitet ist zudem die Suche nach Backlinks Ihrer Konkurrenz. Suchen Sie die Namen Ihrer Konkurrenten und werten Sie die Ergebnisse anschließend aus. Dabei ist es hilfreich die zwei größten, beziehungsweise bekanntesten Konkurrenten in einer Suchanfrage anzugeben. Somit erzielen Sie Treffer für Seiten, auf denen beispielsweise verschiedene Unternehmen Ihrer Branche verglichen werden. Die Erfolgsquote ist hierbei jedoch etwas geringer.

Weitere Möglichkeiten zum Linkaufbau

Einige Website Betreiber erzielen zusätzlichen Erfolg durch das Erstellen von Wikipedia Artikeln, oder Beiträgen in unterschiedlichen Internetforen. Doch aufgepasst: Foren arbeiten stetig daran, unnütze Verlinkungen zu löschen und die Nutzer zu blockieren. Deshalb gilt es, Backlinks ausschließlich unter thematisch passende Fragen zu setzten, die zudem relevant für die eigene Website erscheinen. Auch der Linktaustausch unterschiedlicher Websites ist ein allgegenwärtiger Trend hinsichtlich des Backlinkbuildings.